Home
Aktuell
Links
Gutscheine
HomeTheater in der Au
Sitemap | Kontakt | Newsletter | Impressum | <
HomeKlassischBühnenflöheStudiobühneLyrikwerkstattÜber unsPresse

AGB und Widerrufsbelehrung

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Theater in der Au für den Verkauf von Karten und Gutscheinen über das Internet

01 Vertragsgegenstand

Die nachfolgenden AGB gelten für die Bestellung und Zusendung von Eintrittskarten bzw. Gutscheinen, die der Kunde im Internet beim Theater in der Au e.V. kauft.

02 Ausschliessliche Geltung der AGB

Im Rahmen dieser Leistungen gelten ausschliesslich die nachfolgenden AGB.

03 Zustandekommen des Vertrags

Alle Angebote des Theater in der Au sind unverbindlich. Der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Theater in der Au kommt erst durch einen Auftrag des Kunden und dessen Annahme durch das Theater in der Au zustande. Der Auftrag des Kunden erfolgt online durch das Ausfüllen und Übersenden des im Internet durch das Theater in der Au bereitgestellten Bestellformulars. Das Theater in der Au nimmt den Auftrag durch die Lieferung der bestellten Karten bzw. des bestellten Gutscheines an.

04 Geltung von Gutscheinen und Eintrittskarten

Die Gutscheine haben eine Geltungsdauer von 15 Monaten ab Ausstellung. Sie gelten nur für vom Theater in der Au selbst organisierten Vorstellungen (alle Vorstellungen, die man online reservieren kann), also nicht für Gastspiele. Wertgutscheine sind nur für Eintrittskarten gültig, nicht für Gastronomie.
Eintrittskarten gelten nur für die aufgedruckte Veranstaltung und verfallen, wenn sie nicht wahrgenommen werden.

05 Lieferung

Die Lieferung erfolgt per Brief baldmöglichst nach Zahlungseingang. Bitte bestellen Sie mindestens eine Woche bevor Sie den Gutschein, bzw. die Karten benötigen.

06 Erstattung von Gutscheinen und Eintrittskarten

Eine Erstattung in bar für Gutscheine und Eintrittskarten außerhalb der Widerrufsregelung ist nicht möglich. Restbeträge unter dem Wert der billigsten Eintrittskarte können auf Wunsch ausgezahlt werden.

07 Zahlung / Versandkosten

  1. Der Kaufpreis kann nur per Vorkasse durch Überweisung auf das bei der Bestellung angegebene Konto geleistet werden.
  2. Die Bearbeitungs- und Versandkosten werden bei der Bestellung getrennt ausgewiesen.

08 Aufrechnung

Der Kunde kann nur mit solchen Forderungen aufrechnen, die rechtskräftig festgestellt oder vom Theater in der Au nicht bestritten sind. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Kunden nur wegen Ansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis zu.

09 Eigentumsvorbehalt

Das Theater in der Au behält sich das Eigentum an den bestellten Artikeln vor, bis der Kunde den Kaufpreis vollständig beglichen hat.

10 Gewährleistung und Haftung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit nicht nachfolgend etwas anderes geregelt ist.

11 Widerrufsrecht gem. § 3 Abs. 1 FernAbsG i.V.m. §361 a BGB

  1. Der Kunde kann sein Kaufangebot innerhalb zwei Wochen ab dem Tag des Eingangs der Ware widerrufen, wenn der Gutschein noch nicht eingelöst wurde bzw. die auf den Karten angegebene Vorstellung noch nicht stattgefunden hat.
  2. Der Widerruf kann schriftlich, auf einem anderen dauerhaften Datenträger (z.b. per E-mail) oder durch Rücksendung der Ware erfolgen; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.
  3. Durch den rechtzeitigen Widerruf ist der Kunde nicht mehr an den Vertrag gebunden. Das Theater in der Au erstattet den bereits gezahlten Kaufpreis zurück.
  4. Die Rücksendung ist zu adressieren an:
    Theater in der Au e.V. c/o Sylvia Haas
    Stichwort "Rücksendung"
    Heinrich-Böll-Str. 74
    81829 München

12 Datenschutz

Personengebundene Daten des Kunden werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG) erhoben. Der Kunde ist damit einverstanden, daß die Deutsche Post AG dem Theater in der Au seine richtige Anschrift mitteilt, wenn eine Postsendung nicht unter der angegebenen Anschrift ausgeliefert werden konnte (§4 Postdienst-Datenschutzverordnung).

13 Schlussbestimmungen

  1. Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.
  2. Auf diesen Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluß des UN-Kaufrechts anwendbar.
  3. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist, soweit dies zwischen den Vertragspartnern wirksam vereinbart werden kann, München.